Wirksam lateral führen! Akzeptanz und Praxis

Wirksam lateral führen braucht Akzeptanz!

Wirksam lateral führen kommt ohne autoritäre Anweisungen aus. Die Kunst ist es Themen und Anliegen so zu kommunizieren, dass sie richtig ankommen. Nur wenn der Gegenüber es nicht in die falsche Kehle bekommt ist Akzeptanz möglich.

Wirksam lateral führen erfordert aktiven Akzeptanzaufbau! 100% Aktive laterale Führung
Wirksam lateral führen erfordert aktiven Akzeptanzaufbau!

Eine motivierende Wortwahl, der richtige Ton und ein gutes Quantum Begeisterung bilden die Grundlage der persönlichen und fachlichen lateralen Führungsqualität.
Es geht dabei darum, nicht im Zwiespalt zwischen der kollegialen Rolle und der Rolle als Führungskraft stecken zu bleiben, sondern gute Wege der Kommunikation und direkten Zusammenarbeit zu finden.

Es braucht keine Weisungsbefugnis

Das laterale Führen beruhft auf Vertrauen und direkter Verständigung. Es bietet auf lateraler Ebene einen gemeinsamen Denkrahmen und eine Basis um unterschiedliche Interessen zu integrieren. Die auf lateraler Basis Beteiligten werden über direkte Kommunikation und direkte Zusammenarbeit unmittelbar zusammengebracht. Diese Art von direkter Zusammenarbeit braucht keine konventionelle Führung über disziplinarische Weisungsbefugnis. Dafür braucht es eine hohe persönliche Kompetenz und Autorität aller Beteiligter. Nur wenn persönliche Integrität und professioneller Expertenstatus mit einem guten Networking zusammenkommen ist eine ausreichende informelle Machtbasis vorhanden.

Laterales Führen bedeutet oft auch eine bereichsübergreifende Kooperation. In vielen Fällen ist eine direkte Vernetzung in einer flachen Hierarchie eine der wichtigsten Voraussetzungen für erfolgreiche laterale Führung. Wirksame Teamarbeit und professionelle Projektarbeit sind für das laterale Führen zentral wichtige Elemente. Es geht dabei nicht nur um das Abstimmen von Interessen und Aufgaben, sondern vor allem um den Aufbau arbeitsfähiger Beziehungen. Wichtige Tätigkeiten in lateralen Projekten erfordern zudem oft auch das Überzeugen und Durchsetzen, damit das Projekt in die gewünschte Richtung geht.

Es braucht Praxis

Zentrales Ziel lateraler Führung ist das Erreichen von Zielen. Nicht immer sind meine Ziele die Ziele der anderen Stakeholder. Der Zielkompromiss kann ein Instrument sein, aber es geht beim lateralen Führen oft auch darum eigene Ziele auf eine positive Art durchzusetzen. In der Praxis ist wirksames laterales Führen entsprechend schwieriger als Führung über Macht und Weisungsbefugnis. Es gilt in der lateralen Führung die am Prozess beteiligten Menschen mit ihren unterschiedlichen Interessen, Funktionen, Aufgaben und Positionen im Unternehmen zusammen zu bekommen.

Wirksam lateral Führen Seminar

Führen Sie wirksam ohne disziplinarische Weisungsbefugnis. Zeigen Sie Ihrem Teammitgliedern oder Projektbeteiligten, was Sie von Ihnen erwarten. Kommunizieren Sie Ihre Ziele auf Augenhöhe und mit Überzeugungskraft. Motivieren Sie alle Beteiligten zu einer engagierten Mitarbeit. Nutze Sie den direkten Dialog, schaffen Sie Klarheit und Transparenz. Wichtig sind klare und konkrete Vereinbarungen und Erwartungen. Es geht beim lateralen Führen auch um Flexibilität, nutzen Sie einen situativen Führungsansatz, dies schafft die nötige Akzeptanz für die laterale Führung.

Laterale Führung
Erfolgreiche laterale Führung – führen ohne Vorgesetztenfunktion und Weisungsbefugnis

Laterale Führung – der Kern der lateralen Führung

Worum geht es bei der lateralen Führung? Es geht bei der Führung ohne Führungsfunktion bzw. Weisungsbefugnis darum….
mehr lesen zum Kern der Lateralen Führung

Laterale Führung
mehr zum lateralen Führen lesen?